Die Bräunung der Haut macht sexy und sieht attraktiv aus. Viele Menschen fühlen sich daher nach einem ausgiebigen Sonnenbad sehr wohl. Eine Alternative an sonnenarmen Tagen und in kalten Jahreszeiten bieten Solarien, die hierzulande auch unter dem Begriff Sonnenbank bekannt sind.

Übermäßige Sonneneinstrahlung kann jedoch zur Tortur für die Haut werden. Die UV-Strahlung im Sonnenlicht schadet bei stundenlangen Sonnenbädern der Haut nachhaltig. Dies äußert sich konkret oftmals in Form eines schmerzhaften Sonnenbrandes oder allgemeinen Rötungen der Haut. In diesem Fall sollte die Menge und Qualität der verwendeten Sonnencreme kontrolliert werden. Nicht immer erweist sich ein besonders günstiger Sonnenschutz als ausreichend für heiße Sommertage.

Welche Vorteile bringt ein regelmäßiger Besuch im Solarium?

UV-Strahlung setzt Glücksgefühle im Körper frei und bewirkt auch die Bildung lebenswichtiger Vitamine. Aus diesem Grund erfreuen sich Solarien großer Beliebtheit. Sie spenden dem Körper insbesondere in der kalten Jahreszeit Licht und Wärme und erhöhen auf diese Weise den individuellen Wohlfühlfaktor ganz entscheidend. Grund hierfür ist der Ausstoß von Glückshormonen, deren Produktion durch den Einfluss durch Licht angeregt wird. Aus diesem Grund sind Sonnenbäder und/oder Besuche im Solarium vor allem bei depressiven Stimmungen sehr zu empfehlen.

Diese Erkenntnisse der modernen Forschung kamen bereits vor vielen Jahrzehnten in den ersten Sonnenlichtkliniken zur Anwendung. Bis heute gibt es zahlreiche Sonnenlicht-Kliniken in Deutschland, in denen Patienten mit Erkrankungen wie Tuberkulose, Rachitis und Blutarmut behandelt werden.

Die meisten Personen merken den positiven Effekt eines Sonnenbades im Solarium auf die eigene Psyche bereits bei der ersten Anwendung. Auch der Stoffwechsel und der Kreislauf werden durch Sonnenstrahlung angeregt. Ein ähnlicher Effekt lässt sich nach einem Besuch auf einer Sonnenbank beobachten.

Die Bundesdeutschen sind die Könige der Solariennutzer. Dies beweisen aktuelle Studien über das Nutzungsverhalten der Deutschen im Bereich der Sonnenbänke.

Wie kann eine gesunde Bräune erreicht werden?

Experten raten in jedem Fall zu einer langsamen Gewöhnung der Haut an die Energie des Sonnenlichtes. Viele Menschen unterschätzen die unglaubliche Energie, die in Sonnenstrahlen gespeichert sind. Die Folge hiervon kann ein schmerzhafter Sonnenbrand sein.

Aus diesem Grund ist ein Vorbräunen der Haut in einem Sonnenstudio vor den ersten Sonnenbädern des Jahres generell zu empfehlen.

Es ist erwiesen, dass die Haut durch mehrmalige Besuche im Sonnenstudio optimal auf die ersten Sonnenbäder des Sommers vorbereitet wird. Dennoch darf bei längeren Sonnenbädern niemals ein ausreichender Sonnenschutz in Form einer Sonnencreme mit ausreichendem Lichtschutzfaktor verzichtet werden.